Ein Junge mit Hörgerät sitzt zwischen einem Mädchen und einer Frau in bunten Saris © CBM

Wieso Sakib jetzt auch Konsonanten hört!

Der zwölfjährige Sakib ist schwerhörig. Sprechen fällt ihm sehr schwer. In seiner Schule in Nepal wird er deshalb gehänselt und gequält. Weil er es dort nicht mehr aushält, bleibt er einfach zuhause.

Ein Junge in Jeans und Kapuzenpulli steht © CBM
Sakib ist oft alleine wegen seiner Schwerhörigkeit. Er will so gerne besser hören und dann wieder zu Schule gehen!

Zuhause – das ist eine Hütte und ein unfertiges Betonhäuschen in einem kleinen Dorf an der indisch-nepalesichen Grenze. Vater Hasib ist nur selten da, denn er muss in Indien für das Einkommen der Familie sorgen. Seine schwere Arbeit als Tagelöhner im Straßenbau bringt gerade mal so viel Geld ein, dass die Familie die allernötigsten Ausgaben damit bestreiten kann. Mutter Inja sorgt für Sakib, seine große Schwester und kümmert sich um Haushalt, Garten und die Nutztiere.

Warum weint der kleine Sakib so häufig?

Als Sakib drei oder vier Jahre alt war, bemerkte Inja, dass er oft weinte. "Dann wurde mir klar, dass er mich nicht hören kann," erzählt sie. Sakib fing auch nicht an zu sprechen wie seine Altergenossen. "Nachbarn besuchten uns und sagten, dass er sprechen lernen würde, wenn er erwachsen ist!" Alle verzweifelten Versuche, Sakibs Hörvermögen zu verbessern, schlagen fehl: Die traditionellen Heiler können ihm nicht helfen. Das Geld für deren Bezahlung gibt die arme Familie vergeblich aus, Sakib bleibt schwerhörig. Weil er so wissbegierig ist, lernt er trotz aller Schwierigkeiten lesen und schreiben. In seiner weiterführenden Schule steht sogar Englisch auf dem Plan. Doch hier wird Sakib gemobbt, einmal sogar sein Fahrrad beschädigt – worauf er weinend nach Hause kommt. Schließlich hält er die Hänseleien in der Schule nicht mehr aus und bleibt zuhause. Wie soll es bloß mit ihm weitergehen?

Winkende Jungen und Mädchen in blauer Schuluniform © CBM
Sein Hörgerät hat Sakibs Leben verändert: Er geht wieder zur Schule, er kann hören – und jeden Tag lernt er neue wichtige Wörter.

Sakib sitzt nicht mehr still und in sich gekehrt alleine zuhause. Er hat keine Angst mehr vor der Schule. Und er lernt so viel Neues, dass sein Selbstbewusstsein gestärkt wird, alles dank seines kleinen Hörgeräts.

Kleines Hörgerät – große Wirkung

Helfen Sie Erwachsenen und Kindern wie Sakib! Unterstützen Sie mit Ihrer Spende unsere Projekte für Menschen mit Hörbehinderungen. Und schenken Sie damit eine bessere Lebensqualität für arme Menschen in Entwicklungsländern. Ihre Spende macht den Unterschied!

 

Schenken Sie Menschen mit Hörbehinderungen wie Sakib ein besseres Leben! Danke.

  • Kind mit Spenden-Geschenk Hoergeraet
    20
    Spenden

    Hörgerät

    Lassen Sie von sich hören! Spenden Sie einem Kind ein Hörgerät.

  • Ein Mann entfernt nach Spenden-Geschenk Ohrenoperation den Kopfverband eines Kindes.
    300
    Spenden

    Ohrenoperation

    Schenken Sie einem Kind oder einem Erwachsenen Gehör! Spenden Sie eine Ohrenoperation.

  • Jeep, mit dem dank Spenden-Geschenk Ausseneinsatz Menschen in abgelegenen Gegenden erreicht werden.
    70
    Spenden

    Medizinischer Außeneinsatz

    Mit dieser Spende finanzieren Sie den Außeneinsatz eines Arztes oder einer Ärztin in einer Schule oder einem abgelegenen Dorf.