Lachender kleiner Junge mit Augenverband und Luftballon © CBM

Die CBM sagt Danke!

Sie bewirken so viel: Sie wenden Leben zum Besseren. Sie schenken Freude. Sie geben blinden Menschen das Augenlicht zurück! Sie verhelfen Menschen mit Behinderungen zu einer guten Zukunftsperspektive. Dafür wollen wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken!

Ohne Sie ginge nichts: herzlichen Dank!

Dank Spenderinnen und Spendern wie Ihnen haben Ärztinnen und Ärzte unserer Partnerprojekte im vergangenen Jahr 252.649 OPs am Grauen Star durchgeführt. So schenkten Sie zusammen mehr als eine viertel Million Mal Augenlicht! Auch Menschen mit der Augenkrankheit Trachom blieben von einem Leben in Dunkelheit verschont: 11.492 Operationen stoppten drohende Blindheit durch die Folgen dieser ansteckenden Augenkrankheit. Und dank 700.904 ausgegebener Sehhilfen und Brillen können Menschen wieder – oder endlich – gut sehen. Das sind alles Beispiele, wie Ihre Spenden wirken. Noch mehr Zahlen und Ergebnisse finden Sie in unserem Jahresbericht.

Mit Ihren Spenden und deren Wirkung lösen Sie große Dankbarkeit bei den Menschen in unseren Projektländern aus. Wir von der Christoffel-Blindenmission (CBM) freuen uns immer wieder über Ihre verlässliche, oft jahrzehntelange Unterstützung. Dafür danken wir Ihnen von Herzen, auch im Namen aller Menschen weltweit, die durch Ihr Engagement jetzt ein besseres Leben haben – und eine gute Zukunftsperspektive: millionenfach!

Vielen Dank: 2023 haben Sie alle zusammen Millionen Menschen geholfen!

  • 8,9 Mio Menschen erhielten augenmedizinische Versorgung in den CBM-Projektländern.

  • 252.649 Graue-Star-Operationen wurden in CBM-geförderten Projekten durchgeführt.

  • 51,8 Mio Menschen erhielten Medikamente gegen Tropenkrankheiten wie Flussblindheit.

Was unsere Spenderinnen und Spender motiviert. DANKE!

Im Gespräch mit unseren Spenderinnen und Spendern erfahren wir oft, warum ihnen die Arbeit der CBM ein Herzensanliegen ist. Es gibt so viele Motivationen wie Menschen. Und wir sind immer wieder sehr berührt von den Geschichten, die unsere Freundinnen und Freunde zum Helfen bewegen.

Ein etwa sechsjähriges Mädchen mit Augenverband winkt lächelnd. © CBM/Hayduk
Die sechsjährige Promise aus Malawi freut sich, dass ihr Augenlicht gerettet ist!
  • Ein CBM-Freund spendet schon seit seiner Jugend und ist sehr glücklich, dass der CBM-Verein wächst und neben Augengesundheit auch andere wichtige Themen abdeckt. Ihm liegen besonders Kinder und ihre Schulbildung am Herzen.
  • Die Schwester einer CBM-Spenderin ist komplett blind und zugleich unbeschreiblich zufrieden. Deshalb spende sie sehr gerne.
  • Eine CBM-Freundin weiß aus eigener Erfahrung nur zu gut, was es bedeutet, eine Augenkrankheit zu haben. Deshalb spendet sie – vor allem auch, um Kinder vor den schlimmen Folgen einer Augenerkrankung zu bewahren.
  • Weil er selbst einen Augentumor hatte, der sein Augenlicht extrem bedrohte, ist einer unserer CBM-Spender sehr dankbar für die hervorragende Medizin hierzulande. Denn die Gefahr wurde rechtzeitig erkannt und sein Augenlicht mit mehreren Operationen gerettet. Deshalb möchte er etwas abgeben an andere.
  • Das Kind eines Spenders hatte nach einem Urlaub selbst eine Trachominfektion! Zum Glück konnte es zu Hause gut behandelt werden. Deshalb spendet der Vater an die CBM, damit auch die Mädchen und Jungen in unseren Projektländern vor den Folgen von Trachom bewahrt bleiben.
  • Ein Spender hat einmal den Satz geprägt: "Geld bedeutet mir nichts; nur das, was ich damit tun kann." Und mit seinen Spenden an die CBM möchte er damit etwas Wertvolles, Wundervolles tun.

Wir freuen uns sehr über die tolle Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender. Wir sind ihnen so dankbar. Wir schätzen sie so sehr. Deshalb können wir gar nicht oft genug wiederholen: Die CBM sagt Danke!

Danke für Ihr Engagement!

Eine Gruppe von Frauen und Männern

Team Spenderservice Wir sind montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr für Sie da!