Invalid Tears

Die Geschichte von Vicki aus Australien

Gesicht einer Frau mit geschlossenen Augen hinter einer Glasscheibe voller Tropfen. © Invalid Tears – Vicki – Australien – Silent Tears Projekt

"Ich kam ins Pflegeheim und blieb fast vier Jahre lang dort. In der Altenpflege herrscht die Meinung vor, junge Menschen brauchen keine Berührung, keinen Kuss und sollen nicht umarmt werden. Sie ließen meinen Mann nicht bei mir bleiben. Im Pflegeheim gibt es eine Menge heimtückische Misshandlungen. Das ist ein ganzes System. Ich kannte dieses System nicht. Man sagte mir, ich verhalte mich schwierig. Also haben sie wegen meines Verhaltens zusätzliches Geld von den Bundesbehörden beantragt, um sich um mich zu kümmern, aber das Geld war nicht für mich bestimmt."

Vicki Wilkinson, Australien 2015

 

Vicki ist in einer starken Position

"2003 hatte Vicki gerade eine anspruchsvolle neue Arbeitsstelle angetreten. Nach einem Unfall, der zu ihrer Behinderung führte, wurden ihre an die Stelle geknüpften Erwartungen und Hoffnungen nie erfüllt. In den folgenden sieben Jahren erhielt Vicki kaum Rehabilitationsleistungen und ihre körperlichen Fähigkeiten nahmen erheblich ab. Vicki beschreibt diese Jahre als die schwärzeste Zeit ihres Lebens. Da sie mit Menschen zusammenlebt, die doppelt so alt sind wie sie, beschreibt sich Vicki selbst als einen eckigen Pflock, der in ein rundes Loch passen soll. Vickis persönliche Erfahrung, der Wert, den sie sozialer Gerechtigkeit beimisst, und ihr Gespür für Interessenvertretung versetzen sie in eine starke Position, um die Notwendigkeit einer angemessenen Unterbringung und Unterstützung für junge Menschen mit Behinderungen anzusprechen Sie ist eine Botschafterin der Summer Foundation.¹"

Dr. Di Winkler PhD, GAICD, BAppSc (Beschäftigungstherapie), Abschluss Diplom Neurowissenschaft

1 Summer Foundation: Australische Organisation, die sich für die Belange junger Menschen in Pflegeheimen einsetzt.