Gewürze auf einem Markt © Tobias Pflanz/CBM

Rezepte aus aller Welt: Guatemala

In der Rubrik Rezepte aus aller Welt nehmen wir Sie heute mit auf eine kulinarische Reise nach Guatemala. Mit dabei haben wir das Nationalgericht Pepian de Pollo. Neben der Hauptzutat Hähnchen enthält es eine Vielzahl an Gemüse und Gewürzen.

Rezept Pepian de Pollo

Zutaten für vier Personen:

  • 8 Hähnchenkeulen
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer
  • für die Gewürzmischung: 70 g Kürbiskerne, 60 g Sesamsaat, je 4 Gewürznelken, Pfefferkörner und Pimentkörner, 1 TL getrockneter Oregano, 1/2 Zimtstange, 2 entkernte und gehackte Chilischoten
  • für die Tomatensauce: je 8 große Tomaten und Physalis (Kapstachelbeere), 1 geschälte und gehackte Zwiebel, 2 gehackte Knoblauchzehen
  • für das Gemüse: 2 große Kartoffeln, 1 Hokkaido-Kürbis, weiteres Gemüse nach Geschmack (z.B. Karotten, Sellerie, Pastinaken)
  • 1,5 l Hühnerfond
  • 1 Bund Koriander

Zubereitung

© CBM
  1. Olivenöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die Hähnchenkeulen evt. trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. In die Pfanne geben und von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  2. In der Zwischenzeit Kürbiskerne, Sesamsaat, Chili, Piment, Gewürznelken, Oregano, Pfefferkörner und Zimtstange in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Gewürze anfangen zu duften und mörsern. Falls Sie keinen Mörser haben, können Sie die Gewürze alternativ im Blitzhacker zerkleinern.
  3. Etwas Öl in die Hähnchenpfanne geben und erhitzen. Die geviertelten Tomaten und die Physalis hinzugeben und so lange braten, bis Röstaromen entstanden sind. Anschließend die gehackten Zwiebeln und Knoblauch hinzugeben und kurz anschwitzen.
  4. Anschließend die Gewürze zusammen mit der Tomatenmischung in einen Mixer geben und pürieren. So viel Hühnerbrühe hinzugeben, bis eine sämige Masse entsteht. Alles durch ein Sieb passieren, um eventuell vorhandene gröbere Stücke herauszufiltern.
  5. Die Sauce nun in einen großen Topf geben, bei Bedarf etwas Hühnerbrühe hinzugeben, langsam erhitzen und etwas einkochen lassen.
  6. Kartoffeln und Gemüse schälen und in grobe Stücke schneiden, den Kürbis entkernen und ebenfalls in grobe Stücke schneiden und alles zur Sauce geben.
  7. Das Hähnchen hinzufügen und falls nötig, mit so viel Hühnerbrühe aufgießen, bis alles bedeckt ist.
  8. Den Eintopf bei niedriger Temperatur so lange schmoren, bis das Gemüse gar ist. Das dauert ca. 30 Minuten.
  9. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Koriander bestreuen.

Dazu passt entweder Reis oder Tortilla.

Guten Appetit!

Für das klassische Pepian de Pollo verwenden die Guatemalteken Chayote und Tomatillos. Chayote ist ein grünes kürbisartiges Gemüse und Tomatillos sind eine Physalisart. Da beides bei uns schwer erhältlich ist, verwenden wir stattdessen den Hokkaido-Kürbis und die orangefarbene Pysalis (Kapstachelbeere).