Einbeiniger Junge aus Nepal steht mit Krücke vor seinem Haus auf einer Hügelkuppe © CBM

Ihre CBM-Kinderpatenschaft

Mit Ihrer Spende schenken Sie CBM-Patenkindern in armen Ländern rund um den Globus eine hoffnungsvolle Zukunft. Vielen Dank, liebe Spenderinnen und Spender, dass Sie Kindern mit Behinderungen wie Naresh aus Nepal ein besseres Leben ermöglichen!

So erging es Naresh bisher

Nepalesische Familie © CBM
Naresh lebt mit seiner Mutter Lali und seinem Vater Gante in einem kleinen Bergdorf im westlichen Nepal. Er ist das zweitjüngste von sieben Kindern. Seine Familie ist sehr arm und der Vater findet als Tagelöhner kaum Arbeit.

Schock für Naresh – er verlor sein Bein

In seinem jungen Leben hat der elfjährige Naresh bereits Tragisches erlebt: Vor zwei Jahren musste sein rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert werden. Angefangen hatten seine Beschwerden mit einer Schwellung am Unterschenkel, die der Mutter Lali aufgefallen war.

Als diese immer größer wurde, kratzte die Familie ihr ganzes Geld zusammen und suchte zahlreiche Ärzte auf – zunächst im lokalen Gesundheitszentrum und anschließend in der nächstgelegenen Stadt. Sogar bis nach Indien reiste Vater Gante mit seinem Kind. Nach einigen Tests vermuteten die Ärzte, dass Naresh Knochenkrebs haben könnte.

Für die Behandlung musste Gante sich stark verschulden und als sich der Zustand von Naresh nach sechs Monaten erfolgloser Behandlung immer noch nicht besserte, stand er vor der schwierigsten und traurigsten Entscheidung seines Lebens: Er willigte ein, das Bein seines Sohnes amputieren zu lassen. Für Naresh ein großer Schock.

nepalesischer junge mit nur einem bein läuft einen berghang hinab © CBM-naresh
Laufen fällt Naresh auf den steilen Pfaden in den Bergen schwer und ist sehr kräftezehrend.

Doch Naresh ist ein tapferer Junge. Jeden Morgen geht er den hügeligen Weg zur Schule. Er bewegt sich mit viel Mühe und Kraft mit einer behelfsmäßigen Krücke vorwärts, die sein Vater für ihn angefertigt hat. "Ich habe sie aus einem Plastikrohr hergestellt und mit einem Stock verstärkt", erklärt sein Vater Gante.

Lalis Wunsch: Naresh soll wieder auf zwei Beinen gehen

Wie soll es nur weitergehen? Ist Nareshs Schicksal besiegelt? Wer soll sich einmal um ihn kümmern? Fragen, die sich die Eltern oft stellen. Dabei wünscht sich Lali nichts sehnlicher, als dass ihr Sohn eines Tages wieder auf zwei Beinen gehen kann und eine gute Ausbildung bekommt.

 

Eine CBM-Kinderpatenschaft gibt vielen Kindern Zukunft

Mit einer Kinderpatenschaft schenken Sie Kindern die Chance auf eine gute Zukunft. Dabei kann die Hilfe sehr vielfältig sein. Diesen drei Kindern haben Sie beispielsweise mit verschiedenen Behandlungen geholfen:

  • Lächelndes Mädchen aus Uganda

    Rebecca aus Uganda hatte Klumpfüße und jeder Schritt tat weh. Nachdem sie operiert wurde, kann sie schmerzfrei laufen.

  • Sudip aus Nepal war fast blind durch Grauen Star. Nach seiner OP und mit neuer Brille kann er nun endlich zur Schule gehen.

  • Junge aus Nepal mit Prothese und Gehilfe

    Dinesh aus Nepal wurde mit nur einem Bein geboren. Er erhielt eine Prothese und kann nun zur Schule gehen.

Lernen Sie Nareshs Heimatland Nepal und die HRDC-Klinik kennen:

  • Nepal - das Dach der Welt

    pdf382.5KB, nicht barrierefrei

    Nepal ist die Heimat von Patenkind Naresh. Hier finden Sie Wissenswertes über das asiatische Land sowie über den CBM-Partner HRDC-Klinik in Kathmandu.

    Herunterladen