© CBM/U. Kleiner

So pflegen Sie Ihre Brille richtig

Die richtige und vor allem hygienisch einwandfreie Brillenreinigung ist wichtig - gerade in Zeiten des Coronavirus. Denn das Virus kann mehrere Stunden bis Tage auf harten Oberflächen überleben und von dort über die Hände in das Gesicht gelangen. Aber was gehört zur richtigen Brillenpflege, und was sollten Sie unbedingt vermeiden? Wir haben Tipps für Sie.

Die richtige Brillenreinigung

  • Material Die besten Materialien, um die Brille zu säubern, sind Wasser und einfaches Spülmittel.

  • Reinigen Ein paar Tropfen des Spülmittels auf Vorder- und Rückseite der Gläser geben und unter lauwarmem Wasser abspülen.

  • Trocknen Reiben Sie Ihre Brille anschließend mit einem weichen Tuch sanft trocken. Diesen Vorgang am besten mehrmals täglich wiederholen.

Do's and dont's

Mädchen hält lächelnd eine neue Brille hoch © CBM, CBM/argum/Einberger

Das sollten Sie vermeiden

  • Benutzen Sie keine Desinfektionsmitteln. Diese enthalen Stoffe, die die Oberfläche der Brillengläser beschädigen.
  • Vermeiden Sie es, Ihre Brille über den Tag hinweg häufig ab- und wieder aufzusetzen, z.B. um die Brille zu wechseln. Benutzen Sie stattdessen lieber eine Gleitsichtbrille. Sie korrigiert sowohl die Fern- als auch die Nahsicht und kann ständig getragen werden.

Das ist empfehlenswert

  • Ultraschallgeräte sind ebenfalls eine effektive Art der Brillenreinigung. Das Ultraschallgerät bewirkt in Verbindug mit Wasser, dass auch schwer zugängliche Stellen, wie der Bereich zwischen den Fassungsrändern, gereinigt werden.
  • Ein gelegentlicher Besuch beim Augenoptiker hilft den Tragekomfort Ihrer Brille zu optimieren, da dieser die Brille nach Ihren Bedürfnissen wieder anatomisch anpasst.
  • Für unterwegs eignen sich Micro-Fasertücher. Verwenden Sie diese jedoch nur trocken.

Tipps für Kontaktlinsenträger

Das Tragen von Kontaktlinsen ist eine sichere Form der Sehkorrektur. Es gibt keinen Hinweis darauf, dass Kontaktlinsenträger ein höheres Risiko haben, sich mit dem Coronavirus zu infizieren als Brillenträger.

Achten Sie jedoch darauf, bei jedem Ein- bzw. Absetzen, dass Sie Ihre Hände gründlich mit Seife waschen und sie anschließend mit unbenutzten Papiertüchern abtrocknen.

Achtung: Wer noch mit der Vertrgäglichkeit der Kontaktlinsen zu kämpfen hat und sich deshalb häufig in die Augen fasst, sollte im Moment lieber auf eine Brille zurückgreifen.