Kommen Sie mit nach Uganda!

Unser Video möchte Sie einstimmen auf unsere "Afrikanischen Abende": Begleiten Sie den langjährigen Mitarbeiter der Christoffel-Blindenmission (CBM) Tobias Pflanz mitten hinein ins Herz des faszinierenden Kontinents Afrika!

Video: In Uganda im Einsatz

Ein Mann steht vor einer bunten Glaswand

Herzliche Einladung zum "Afrikanischen Abend" mit Tobias Pflanz!

Im Sommer 2021 können Sie Tobias Pflanz' Vortrag mit Fotoshow live erleben. Dabei erfahren Sie aus erster Hand, wie CBM-Spenderinnen und -Spender Kindern mit Behinderung neue Hoffnung geben! Tobias Pflanz wird Sie mitnehmen auf eine Reise nach Uganda, wo er viele Jahre gelebt und mit der CBM im CoRSU-Rehakrankenhaus gearbeitet hat.

Für afrikanische Stimmung sorgt dabei der Chor "Chorale Africaine" aus Frankfurt/Main mit seiner mitreißenden Musik!

Der Eintritt zum "Afrikanischen Abend" ist frei.

Einige Wochen vor der Veranstaltung schicken wir Ihnen unsere Einladung zu, mit der Sie sich zum "Afrikanischen Abend" anmelden können.

Termine im April 2021:

Diese Termine müssen wir aufgrund der Pandemie zu Ihrer Sicherheit leider absagen:

18.04.2021 Duisburg - entfällt
19.04.2021 Münster - entfällt
20.04.2021 Bielefeld - entfällt
21.04.2021 Hannover - entfällt
22.04.2021 Kassel - entfällt

Termine im Juni 2021

Diese Termine müssen wir aufgrund der Pandemie zu Ihrer Sicherheit leider absagen:

06.06.2021 Köln - entfällt
07.06.2021 Wiesbaden - entfällt
08.06.2021 Aschaffenburg - entfällt
09.06.2021 Mannheim - entfällt
10.06.2021 Heidelberg - entfällt

Bei Fragen zum afrikanischen Abend wenden Sie sich gerne an uns unter veranstaltungen@cbm.de oder rufen Sie uns an unter (06251) 131-131.

Corona in Uganda – was bedeutet das für Kinder mit Behinderung?

Auch in Uganda stellt die Corona-Pandemie die Gesellschaft vor ganz neue Probleme. Der neunjährige Given bekommt das täglich zu spüren. Eine Knochenmarksinfektion an Knie und Hüfte macht ihm das Leben schwer. Er kann kaum noch gehen! Vier Jahre lang leidet er schon unter extremen Schmerzen.

Die Pandemie erschwert Givens Therapie

Im CoRSU-Krankenhaus haben ihn die Orthopäden deshalb operiert. Doch die Behandlung ist noch nicht abgeschlossen: Given braucht unbedingt eine zweite OP und eine anschließende Reha-Zeit. Wie beeinflusst die Corona-Krise seine Therapie? Givens Ärzte hoffen, dass die Pandemie seine Heilung nicht gefährdet.

Helfen Sie mit!

Schenken Sie Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen bessere Lebensqualität, zum Beispiel mit einer Kinderpatenschaft!