Menschen mit Taststöcken vor einem Anhänger © CBM

Der Christoffel-Blindenmission begegnen

Lernen Sie die Christoffel-Blindenmission (CBM) kennen und erfahren Sie mehr über unsere Arbeit in Entwicklungsländern und in Deutschland. Ob auf Veranstaltungen, an Infoständen oder an unserem Erlebnismobil: Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen!

Herzliche Einladung zum "Afrikanischen Abend"!

Lachendes afrikanisches Mädchen mit knöchelhohen Schnürschuhen © CBM
Rebeccas Klumpfüße sind dank CBM-Kinderpaten Vergangenheit! Mit den geheilten Füßen genießt das Mädchen aus Uganda seine neue Bewegungsfreiheit.

Kommen Sie für einen Abend mit nach Afrika! CBM-Mitarbeiter Tobias Pflanz und Augenarzt Dr. Heiko  Philippin berichten bei Ihren Vorträgen mit  eindrücklichen Fotos von ihrer Arbeit für die Christoffel-Blindenmission (CBM).

Tobias Pflanz hat viele Jahre für die CBM in Uganda gelebt und gearbeitet, Heiko Philippin als CBM-Augenarzt in Tansania.

Begleitet werden die Vorträge von den afrikanischen Klängen des Gospelchors "Chorale Africaine". Der Eintritt ist frei.

Termine und Orte

Bitte beachten Sie, dass Termin-Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie jederzeit möglich sind.

Afrikanischer Abend mit Tobias Pflanz

13.09.2020 Bochum
14.09.2020 Hamburg
15.09.2020 Hamburg
16.09.2020 Kiel
17.09.2020 Bremen

Afrikanischer Abend mit Augenarzt Dr. Heiko Philippin

18.10.2020 Ravensburg
19.10.2020 Konstanz
20.10.2020 Offenburg
21.10.2020 Sindelfingen
22.10.2020 Villingen-Schwenningen

Anmeldung

Wir freuen uns, wenn Sie sich anmelden! Schreiben Sie dazu eine E-Mail an veranstaltungen@cbm.de. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch, falls Sie Fragen haben, unter (06251) 131-131.

CBM-Erlebnismobil, Rollstuhlparcours und Hörquiz: für Schulen, Kirchen und Unternehmen

Sie planen Projekttage zu den Themen "Blindheit", "Behinderung" oder "Eine Welt"? Organisieren Sie einen Kirchentag? Planen Sie in Ihrem Unternehmen Arbeitssicherheitstage, einen Tag der offenen Tür oder ein Firmenjubiläum?

Eine Rollstuhlnutzerin wird von einem Mann über eine Rampe geschoben © CBM
Beim Rollstuhlparcours wird deutlich: Eine schiefe Rampe hat ihre Tücken!

Dann bieten wir Ihnen eine Besonderheit für Ihre Veranstaltung: Im Erlebnismobil der CBM, einem Blindenparcours, können Sie innerhalb von drei Minuten erfahren, wie die Welt aus der Perspektive blinder Menschen wahrgenommen wird.

Ausgestattet mit Langstock und Simulationsbrille müssen die Besucher sich durch Tasten und Hören zurechtfinden. Auf dem rund zehn Meter langen Weg kann schon eine Mülltonne oder der Wechsel des Bodenbelags zum Hindernis werden – für Menschen, die sehen können, schwer vorstellbar.

Das Angebot des Erlebnismobils richtet sich hauptsächlich an Schulen, Kirchen und Unternehmen. Aktionen mit dem Mobil können wir leider nur mit einem Vorlauf von sechs Monaten einplanen.

Rollstuhlparcours und Hörquiz

Neben dem Erlebnismobil haben wir weitere Angebote für Sie, um Menschen das Thema "Behinderung" nahezubringen. Dazu gehören z. B. ein Rollstuhlparcours, Fühlkästen zum Thema "Behinderung und Afrika" sowie ein Hörquiz, das unterschiedliche Hörbeeinträchtigungen simuliert. Damit Alltagsgeräusche zu erraten, ist die besondere Herausforderung des Hörquiz. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gern!

Fotoausstellung "Wie Du und ich"

"Wie Du und ich" heißt die Fotoausstellung der CBM, in der 20 Menschen mit Behinderungen aus aller Welt vorgestellt werden. Die Frauen, Männer und Kinder werden oder wurden von der CBM gefördert.

Lachendes afrikanisches Mädchen © CBM
In der Ausstellung wird u.a. die Geschichte von Badara erzählt. Das achtjährige Mädchen aus Niger hatte Kinderlähmung.

Lernen Sie Badara, Helga, Rodenson und all die anderen kennen und erleben Sie durch ihre Geschichten, was es bedeutet, als behinderter Mensch in einem Entwicklungsland zu leben, in dem der Zugang zu medizinischer Versorgung oft verwehrt bleibt. Die drei und alle anderen sind Menschen "wie Du und ich" – sie haben persönliche Schicksale, Träume und Fähigkeiten. Deshalb stehen in der Ausstellung auch nicht ihre Behinderungen im Vordergrund, sondern ihre Talente.

Die Ausstellung umfasst 22 Bildtafeln im Format 50 x 75 cm mit dazugehörigen Infotafeln (20 x 20 cm). Sie kann für zirka vier Wochen ausgeliehen werden. Als Alternative bieten wir Ihnen eine platzsparende Version auf sechs DIN-A2-Plakaten (42 x 59,4 cm) an. Diese Plakate dürfen Sie behalten.

Die Ausstellung können Sie bei Marzena Gergens bestellen.