© CBM

Karebu braucht Hilfe!

Mit Klumpfüßen kommt Karebu auf die Welt. Seine Familie ist arm, das karge Einkommen reicht kaum fürs tägliche Leben. Eine Operation von Karebus verkrümmten Füßen scheint unmöglich – und sein Schicksal besiegelt!

Ich habe täglich zu Gott gebetet und auf ein Wunder gehofft. Jetzt ist dieses Wunder wahr geworden!

Vater von Karebu

Wird er jemals den langen Weg zur Schule bewältigen können? Karebu läuft fast auf den Fußrücken. So kann er unmöglich weit gehen! Insbesondere wenn der Boden durch die Sonneneinstrahlung aufgeheizt ist, weint er vor Schmerzen. Ohne Schulbesuch wird er wohl niemals selbst für sich sorgen können. Karebu leidet sehr darunter, dass er nicht zur Schule gehen kann und alle ihn verspotten.

Kostenlose Behandlung für arme Kinder

Dann  geschieht etwas Wunderbares. Sein Vater Jonathan erfährt durch einen Gemeindehelfer im Dorf von der CoRSU-Klinik. Hier werden Kinder mit Behinderungen kostenlos operiert, wenn die Eltern kein Geld dafür haben.  "Ich habe täglich zu Gott gebetet und auf ein Wunder gehofft", erzählt Jonathan überglücklich. "Jetzt ist dieses Wunder wahr geworden!"

Ein Junge schreibt mit Kreide auf eine Wandtafel. © CBM
Karebus Traum ist wahr geworden: Er kann zur Schule gehen!

Die OPs verlaufen erfolgreich – und Karebu kann endlich ohne Schmerzen gehen! "Gott segne Sie, dass es Ihnen im Leben nie an etwas mangelt", betet Jonathan für alle, die die Hilfe für Karebu möglich  gemacht haben. Nach langen Jahren voller Leid hat Karebu nun ein Leben mit allen Chancen vor sich!

Karebu kann zur Schule gehen

Der größte Traum von Karebu ist wahr geworden: Endlich kann er in die Schule gehen. Voll Stolz läuft er jeden Tag die vier Kilometer bis hin zur Schule und auch wieder zurück. Mal geht er allein – mal begleiten ihn seine neuen Freunde. Mit ihnen spielt er sogar Fußball! Den Unterricht verfolgt er mit großem Eifer und ist einer der besten Schüler.

Einer guten Zukunft steht nun nichts mehr im Weg!   

Helfen Sie uns, Kindern wie Karebu eine Zukunft zu schenken!

  • Zwei Jungen mit Gipsfüßen
    100
    Spenden

    Klumpfuß-OP

    Ermöglichen Sie einem Kind wieder schmerzfrei gehen zu können – mit einer Klumpfuß-OP.

  • Afrikanischer Junge schreibt auf eine Tafel
    50
    Spenden

    Schulbesuch

    Einen ganzen Monat lang zur Schule gehen – das ermöglichen Sie einem behinderten Kind mit diesem Geschenk.