Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Rettung für eine ganze Familie

Nach der Grauen-Star-OP kann Mazaga Mahorosho wieder arbeiten

Ein Arzt untersucht mit einem Gerät die Augen eines Mannes.
War die Augen-OP erfolgreich? Augenarzt Dr. Xavier Karlenza untersucht Mazaga Mahorosho (r).

Für Mazaga Mahorosho aus Tansania und seine Familie geht es ums Überleben: Auf beiden Augen ist der Vater von fünf Kindern so gut wie blind. Grauer Star hat seine Linsen getrübt. Das Geschäft des 45-Jährigen ist dadurch völlig zum Erliegen gekommen.

Mazaga reist durch die Dörfer und kauft Getreide und Mais ein. Die Ware verkauft er dann auf dem Markt der Metropole Daressalam. Doch seit er nichts mehr sieht, kann Mazaga auch seine Handelsreisen nicht mehr fortsetzen.

Krankenschwester deutet auf eine Sehtafel, ein Mann schaut darauf.
Beide Operationen verliefen erfolgreich: Schon im Krankenhaus kann Mazaga die Buchstaben auf der Sehtafel gut erkennen.

Lebensmittel werden knapp

Der Graue Star hat die Existenzgrundlage der Familie völlig zerstört: Mazaga und seine Frau haben kein anderes Einkommen als das Handelsgeschäft. Sie besitzen kein Feld, auf dem sie Gemüse anbauen könnten. Und Mazagas Frau hat auch keinen eigenen Arbeitsplatz. Die Familie lebt nun vom Ersparten – und das geht rasch zu Ende. Mazaga spricht oft mit seiner Frau über den Verlust seines Augenlichts und die Folgen für ihr Leben. Beide haben große Angst vor der Zukunft: "Ich bete, dass wir Hilfe bekommen, bevor uns das Geld ausgeht", sagt Mazaga. "Wir müssen jetzt die Lebensmittelvorräte rationieren." Die reichen trotzdem nicht mehr lange – dann muss die Familie hungern.

Ein Mann lächelt erleichtert.
Mazaga ist erleichtert: "Wenn ich Zuhause ankomme, werde ich direkt wieder arbeiten können!"

Zwei einfache Operationen

Dann endlich neue Hoffnung: Mazaga erfährt, dass sein Augenlicht mit zwei einfachen Operationen im CBM-geförderten CCBRT-Krankenhaus gerettet werden kann. Sofort lässt er sich in die Klinik nach Daressalam bringen. Augenarzt Dr. Xavier Karlenza legt den OP-Termin auf den nächsten Tag. Nach einer örtlichen Betäubung entfernt der Arzt zunächst eine der getrübten Linsen und ersetzt sie durch eine künstliche. Am Tag darauf wird der Verband abgenommen: "Ich fühle pure Freude und Glück – ich kann wieder sehen", sagt Mazaga. Sein Gesicht strahlt vor neuer Hoffnung.

Auch die zweite Operation einige Tage später ist erfolgreich. "Ich bin so glücklich, weil ich nun mein Geschäft fortsetzen kann", jubelt Mazaga. Er hatte schon alle Hoffnung aufgegeben, aber jetzt sind seine Augen und damit auch seine Familie gerettet!

Helfen Sie Menschen wie Mazaga Mahorosho!

Die Operation am Grauen Star kostet bei Erwachsenen nur 30 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.