Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Doktor Sonia macht Wunder wahr

Die Augenärztin in Tansania behandelt fast 200 Kinder pro Woche

Lächelnde Frau in OP-Kleidung
Augenärztin Dr. Sonia Vaitha ist auf Kinderchirurgie spezialisiert.

Pro Woche untersucht sie über 180 Kinder und operiert rund 40 Patienten an den Augen – Dr. Sonia Vaitha hat einen straffen Arbeitsplan! Als einzige Kinderaugenärztin in der CBM-geförderten CCBRT-Klinik in Tansania ist die 33-Jährige sehr gefragt: Viele sorgenvolle Eltern vertrauen darauf, dass ihre Kinder bei "Doktor Sonia" in den besten Händen sind.

Eine halbe Stunde braucht Dr. Sonia jeden Morgen mit dem Auto durch den dichten Verkehr der Küstengroßstadt Daressalam in Tansania bis zum Gelände der CCBRT-Klinik (Comprehensive Community Based Rehabilitation in Tanzania). Um kurz nach acht Uhr beginnt für sie der Arbeitstag. Heute ist Mittwoch: Operationstag auf der Kinderstation.

Afrikanisches Mädchen in grünem OP-Hemd
Glory (1) braucht dringend eine OP. Auf dem rechten Auge hat das kleine Mädchen Grauen Star.
Mann in OP-Kleidung trägt ein Kind im OP-Hemd
Glory auf dem Weg in den Operationssaal

15 Operationen an einem Tag

Mehr als 15 Kinder stehen auf ihrer Liste; sie alle wird die Ärztin im Laufe des Tages an den Augen operieren. Zu den kleinen Patienten gehört auch Glory. Dr. Sonia hat das Mädchen gestern schon sorgfältig untersucht: Glory hat Grauen Star auf dem rechten Auge. Deutlich ist bei der Einjährigen bereits der weiße Schimmer ihrer eingetrübten Augenlinse sichtbar. Es ist klar: Glory muss unbedingt operiert werden, damit ihr Auge das Sehen noch richtig lernen kann.

Zur Bildergalerie

Die Operation beginnt

Dann ist es so weit: Glory wird von einem Pfleger in den Operationssaal getragen. Während sich die Anästhesisten schon um die richtige Narkose für das Mädchen kümmern, operiert Dr. Sonia auf dem Behandlungstisch nebenan noch einen kleinen Jungen. Kaum ist sie mit seinem Eingriff fertig, geht es schon bei Glory weiter, die durch die Narkose bereits eingeschlafen ist.

Chirurgin in OP-Kleidung mit Mundschutz
Dr. Sonia hat gerade eine OP beendet, jetzt kommt die kleine Glory an die Reihe.
Glorys Mutter Emilita ist erleichtert: Glory hat die OP gut überstanden! Sie ist wieder wach.

Jeder Handgriff sitzt

Mit viel Feingefühl macht sich die Ärztin an die Arbeit und tauscht die trübe Augenlinse des Mädchens gegen eine künstliche aus. "Die Mikrochirurgie bei Kindern ist sehr anspruchsvoll", erklärt die Ärztin. "Ich muss extrem präzise arbeiten." – Und das viele Stunden am Tag! Doch die gebürtige Tansanierin mit indischen Wurzeln geht in ihrer Arbeit auf und liebt es, Kinder zu behandeln. "Ich hätte gern bald eigene", verrät sie augenzwinkernd. Ihre Freizeit verbringt die Ärztin am liebsten mit ihrem Mann, der Familie und guten Freunden. Sie kocht gern, reist und ist naturbegeistert: "Ich bin in der Nähe des Gombe Nationalparks hier in Tansania aufgewachsen, habe viel Zeit in der Natur verbracht und Schimpansen beobachtet. Meine Familie ist gut mit Dr. Jane Goodall, der Schimpansen-Forscherin, befreundet."

Eine Frau leuchtet mit einer Lampe in das Auge eines Kleinkinds
Nach der Operation untersucht Dr. Sonia Glorys Augen: Alles ist gut gegangen!

Das Wunder des Augenlichts

Am nächsten Morgen wird Glory der Augenverband abgenommen. Ein kleiner Test zeigt, dass die OP erfolgreich war, denn die Einjährige greift gezielt nach dem Licht der Taschenlampe. Beim Blick durch die Spaltlampe bestätigt Dr. Sonia den Erfolg: "Das Auge sieht gut aus; keine Entzündung." Die vor Glück strahlende Mutter darf mit Glory die Klinik verlassen. Sie soll aber in zwei Wochen zur Nachuntersuchung wiederkommen. Dann erhält Glory eine Brille.

Kleinkind mit einem Augenverband
Glorys Augenlicht ist gerettet!

Danke!

"Ich bin so dankbar!", strahlt Mutter Emilita: "Vielen Dank an die Ärztin und die CBM-Spenderinnen und Spender. Sie haben meinem kleinen Mädchen ein besseres Leben geschenkt!"

Schenken Sie Kindern Augenlicht!

Eine Operation unter Vollnarkose kostet 125 Euro.

Erwachsene werden schon für 30 Euro vom Grauen Star befreit.


Das könnte Sie auch interessieren

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.