Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Alles ist verschwommen: Davis träumt vom Sehen

Davis tastet sich aus der Hütte – und schlägt die Hände vors Gesicht. Das grelle Sonnenlicht blendet ihn. Doch auch als er vorsichtig durch seine Finger blinzelt, kann er den Himmel nicht sehen. Denn Davis ist blind.

Jetzt spenden

Retten Sie Kinder vor Blindheit!

Mitten in seinen Augen prangen zwei weiße Flecken: Davis’ Linsen, getrübt vom Grauen Star. Durch sie sieht er die Welt vor der Hütte seiner Mutter in Uganda – verschwommene Formen, manche hell, manche dunkel. Mehr nicht.

Dabei unterstützen Sie die CBM:

  • Die CBM hat weltweit bereits mehr als 13 Millionen Graue-Star-Operationen durchgeführt.
  • Dank Ihrer Spende ist die Behandlung für arme Menschen in Entwicklungsländern kostenfrei.
  • Nach der OP begleitet die CBM die Patienten weiterhin und hilft z.B. mit Mikrokrediten oder Sachspenden.

Draußen ist jeder Schritt eine Gefahr für Davis. Ich habe Angst, dass er in den Brunnen fällt und ertrinkt.

Lillian, Mutter von Davis
Eine Frau und ein Junge sitzen vor einer Hütte

Leben in bitterer Armut

Weil er nichts sieht, kann Davis nicht mehr zur Schule gehen. Und kein Kind spielt mit ihm. Davis ist einsam. Aber vor ihm liegen noch schlimmere Zeiten.

Ein Junge lehnt an der Hüttenwand und schaut traurig aus.

Wenn er erwachsen ist, wird er in bitterer Armut leben. Seine Mutter Lillian ist verzweifelt. Sie weiß nicht, wie sie Davis helfen kann – bis sie hört, dass die Christoffel-Blindenmission (CBM) in der Mengo-Klinik in Ugandas Hauptstadt Kampala Kinder von Blindheit befreit.

Voller Hoffnung nehmen Mutter und Sohn die weite Reise auf sich. Und ihre Mühe lohnt sich. Die Ärzte operieren Davis und tauschen dabei seine trüben Augenlinsen gegen klare, künstliche. Endlich ist es so weit: Der Verband wird abgenommen – und Davis bestaunt die Farben um sich herum. Blau mag er am liebsten. Diese Farbe soll seine Brille haben. Als er sie aufsetzt, strahlt er. Zum ersten Mal sieht Davis klar! "Jetzt kann ich wieder zur Schule gehen", ruft er lachend. Davis ist gerettet. Seine Zukunft ist jetzt voller Möglichkeiten. Doch tausende Kinder in armen Ländern sind immer noch in Dunkelheit gefangen und warten verzweifelt auf Rettung. Bitte helfen Sie ihnen!

Ein Junge lehnt an der Hüttenwand und schaut traurig aus.

So hilft Ihre Spende Kindern wie Davis:

Grauer Star ist heilbar! Die Operation dauert nur etwa 15 Minuten
Ein Junge mit blauer Brille grinst.

Bei Grauem Star trübt sich die Linse – so als würde sich ein Schleier davorlegen. Dieser wird im Laufe der Zeit immer dichter, bis man nur noch hell und dunkel unterscheiden kann. Im schlimmsten Fall führt Grauer Star, auch Katarakt genannt, zur Erblindung. Mit nur 30 Euro schenken Sie einen am Grauen Star erkrankten Menschen sein Augenlicht. 125 Euro kostet die OP bei einem Kind, weil es unter Vollnarkose operiert wird.

Die Graue-Star-Operation ist die am häufigsten durchgeführte OP weltweit. Die trüb gewordene Augenlinse wird operativ durch eine künstliche Linse (IOL) ersetzt. Heute sind diese Linsen auch in Entwicklungsländern kostengünstig und werden in hervorragender Qualität hergestellt.




Ein Junge mit blauer Brille grinst.

Die Mengo-Augenklinik in Uganda

Hier wurde Davis behandelt

Landkarte Afrika - Uganda ist eingefärbt.

Die Mengo-Augenklinik ist eine eigenständige Abteilung innerhalb des allgemeinmedizinischen Mengo-Hospitals. Es befindet sich im Zentrum Kampalas, der Hauptstadt Ugandas, und bedient ein Einzugsgebiet von ca. zwei bis drei Millionen Menschen. Die Augenklinik bietet medizinische Hilfe und Prävention. Das Leistungsspektrum umfasst eine Ambulanz, die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten, Lasereingriffe bei diabetischen Netzhauterkrankungen und Glaukom. Zusätzlich verfügt die Augenklinik über eine Kinderstation, eine Brillenwerkstatt und eine Abteilung für stark sehbehinderte Menschen.
 
In Partnerschaft mit dem CBM-geförderten Rehabilitationszentrum CoRSU führt die Klinik Außeneinsätze südlich von Kampala durch, um neue Augenpatienten zu finden und zu behandeln.
 
Die Partnerschaft zwischen der Mengo-Augenklinik und der CBM besteht seit der Gründung 1989.

Landkarte Afrika - Uganda ist eingefärbt.

Möchten Sie mehr über unsere Arbeit erfahren?

Vertrauen Sie auf die CBM!

CBM-Ausgaben pro Arbeitsbereich

Siegel und Zertifikate

Die CBM wurde bereits mehrfach für ihre Transparenz und Spendensicherheit ausgezeichnet.

Bündnis Entwicklung hilft
DZI Spenden Siegel
Transparenzpreis 2015
Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. (CBM) ist gemeinnützig anerkannt und unter der Vereinsregisternummer VR 20332 beim Amtsgericht Bensheim registriert.

Zögern Sie nicht: Millionen von Kindern warten noch auf Rettung!

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.