Weihnachtsbaum CBM (Christoffel-Blindenmission)

"Ich möchte Arzt werden!"

Jonathan aus Tansania macht Zukunftspläne

Porträt eines afrikanischen Jungen mit Basecap
Jonathan, 18, hat das Down-Syndrom. Er macht gute Fortschritte beim Lernen und würde am liebsten Arzt werden. Dann könnte er die Kühe, die er versorgt, bei Bedarf selbst behandeln.
Ein Junge schabt mit einem Messer an einem Blatt
Seit Jonathan gefördert wird, kann er seiner Familie bei den anfallenden Arbeiten helfen. Hier schabt er Bananenfasern, mit denen die Kühe gefüttert werden.

Konzentriert schabt Jonathan aus Tansania die Fasern einer Bananenstaude ab, um damit die Kühe zu füttern. Früher wäre er zu dieser Arbeit nicht imstande gewesen. Doch seit der 18-Jährige richtig gefördert wird, kann er plötzlich so einiges – trotz seines Down-Syndroms. Früher erhielt Jonathan keinerlei Unterstützung, denn seine Familie wusste nicht, was sie mit ihm anfangen sollte. So rannte er den ganzen Tag nur wild umher.

Jonathan füttert die Kühe

Vor acht Jahren wurde dann Gladness, eine Mitarbeiterin des Zentrums für gemeindenahe Rehabilitation in Moshi (CCBRT), auf den Jungen aufmerksam. Sie begann ihn zu fördern und erläuterte der Familie seine Fähigkeiten. Seither wird Jonathan im Haushalt mit eingebunden und übernimmt eigenständig Tätigkeiten wie das Füttern der Kühe und Ziegen, den Abwasch oder das Säubern des Geländes.

Energie durch Gebet

Die Familie ist froh über die zusätzliche Hilfe, denn Jonathans Vater lebt nicht mehr. Neben der Mutter gehören auch die Cousine und ihr kleiner Sohn, der wegen seiner Klumpfüße ebenfalls von CCBRT betreut wird, zur Familie. Jonathan hilft jetzt besonders gern beim Hausputz. Dabei singt er christliche Lieder oder spricht Gebete, denn er ist tiefgläubig und geht oft in die Kirche. Gladness, die Jonathan nur die "Lehrerin" – oder auf Suaheli "Mwalimu" – nennt, unterrichtet den jungen Mann nun regelmäßig im Schreiben und im Malen von Dingen, damit er deren Namen lernt.

Ein Junge beim Fegen
Jonathan beim Fegen. Er macht das gut und gerne!

Der Traum vom Arztberuf

Jonathan freut sich, mehr über die Natur zu erfahren: "Jetzt, da wir mit Lektion sieben bald fertig sind", sagt er, "möchte ich lernen, Arzt zu werden. Dann kann ich nämlich unsere Kühe behandeln!"

Helfen Sie mit!

Rehabilitative Betreuung kostet 50 Euro/Monat.

×
Jetzt Pate werden!