Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

CBM im Bündnis Entwicklung Hilft

In Krisensituationen gemeinsam helfen

BEH-Logo

Das Bündnis Entwicklung Hilft (BEH) wird in Notsituationen und bei Katastrophen in Entwicklungsländern aktiv. Um sofort und langfristig besser helfen zu können, haben sich acht Bündnismitglieder im Bündnis Entwicklung Hilft zusammengeschlossen und werben im Krisenfall gemeinsam um Spenden für Menschen in Not: Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe, Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes und Welthungerhilfe. Alle Bündnismitglieder sind weltweit in Afrika, Asien und Lateinamerika tätig. Sie arbeiten eng mit einheimischen Partnerorganisationen zusammen, mit denen sie durch langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit verbunden sind. 

Bündnis Entwicklung Hilft: Nothilfe und langfristige Unterstützung


Aufmerksamkeit geht, Not bleibt.

Eine Milliarde Menschen weltweit sind von Naturgefahren und Konflikten bedroht. 85 Prozent von ihnen leben in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Das Bündnis steht einerseits für Linderung akuter Not, aber auch für die nachhaltige Bekämpfung der Ursachen von Elend und Konflikten. Seine Mitgliedsorganisationen zeigen auf, dass neben der Nothilfe auch langfristige Förderung notwendig ist, die oft erst wirkungsvolle Veränderungen ermöglichen; und dass sich die Hilfe sowohl in den Katastrophensituationen wie auch danach an den Bedürfnissen der notleidenden Menschen und den Projektpartnern vor Ort orientieren muss.

In ihrer Arbeit in Krisen- und Katastrophengebieten handeln die Organisationen eigenständig.

Alle Organisationen des Bündnis Entwicklung Hilft besitzen das DZI-Spendensiegel.

Weitere Informationen auf der Website von Bündnis Entwicklung Hilft

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.