Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Übernehmen Sie eine CBM-Kinderpatenschaft!

Mit Ihrer Hilfe erhält das Patenkind eine Zukunft.

Weltweit leben 150 Millionen Kinder mit Behinderungen – vor allem in Entwicklungsländern.
Mit Ihrer Patenschaft können Sie Kindern eine hoffnungsvolle Zukunft schenken.

Werden Sie CBM-Kinderpatin

Dabei unterstützen Sie die CBM:

  • Als CBM-Patin geben Sie behinderten Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine echte Chance – für nur 20 Euro im Monat
  • Sie unterstützen die CBM bei einer besseren medizinischen Versorgung von Kindern mit Behinderung
  • Wir fördern den Zugang zu Bildung, denn das durchbricht den Armutskreislauf der Patenkinder
  • Durch Aufklärungsarbeit können Vorurteile ausgeräumt werden
  • Vielen Kindern wird geholfen: Das CBM-Patenkind ist repräsentative Botschafterin für viele Kinder mit Behinderungen.

Ihre CBM-Kinderpatenschaft

Als CBM-Kinderpatin begleiten Sie das Patenkind rund ein Jahr lang. Etwa alle zwei Monate erhalten Sie unsere Patenpost mit Bildern und Informationen über die Fortschritte des Patenkinds. Sie erfahren viel über seine Lebenssituation, seine täglichen Herausforderungen und über die Kultur seines Heimatlands. Und nicht nur das Patenkind erhält Hilfe, sondern viele Kinder werden durch Ihre Patenschaft unterstützt. Mit einer CBM-Patenschaft helfen Sie von Herzen.

Rebecca ist das CBM-Patenkind aus Uganda

Rebecca (5) hat Klumpfüße
Ein Mädchen mit verdrehten Füßen steht vor einer offenen Tür.

Rebecca aus Uganda hat Klumpfüße. Jeder Schritt tut ihr weh. Der Weg zur Schule: zu weit. Und mit anderen Kindern kann sie auch kaum spielen. Ihre Mama ist viel zu arm, um einen Arzt zu bezahlen. Doch CBM-Kinderpatinnen und -Kinderpaten lassen Rebecca nicht im Stich! Dank ihnen wird sie bald in einer CBM-geförderten Klinik an den Füßen behandelt. Die Fünfjährige wird laufen und die Schule besuchen können!

Endlich laufen!

Mit Ihrer Hilfe wird Rebecca operiert und kann dann schmerzfrei laufen. Auf diesen Tag freut sich das Mädchen schon sehr! Erleben Sie mit, wie sich Rebeccas Leben durch die Behandlung ihrer Klumpfüße zum Guten wendet. In der Patenpost erfahren Sie regelmäßig, wie es Rebecca geht und welche Fortschritte sie macht.

Den Teufelskreis durchbrechen

Für behinderte Kinder geht es in Entwicklungsländern oft ums Überleben. Mit nur 20 Euro im Monat tragen CBM-Kinderpatinnen und -Kinderpaten dazu bei, diese Kinder zu finden und ihnen zu helfen. Denn ohne medizinische Versorgung und Schulbildung sind sie gefangen in einem Kreislauf aus Armut und Behinderung.

Ein Mädchen mit verdrehten Füßen steht vor einer offenen Tür.

Ich habe selbst ein behindertes Kind und bin deshalb persönlich betroffen. Wie viel schwerer müssen es erst Familien mit behinderten Kindern in Entwicklungsländern haben. Diese Kinder haben dort doch überhaupt keine Chance. Ich möchte ihnen helfen.

Ursula Gallus aus Lüdenscheid, seit 2011 CBM-Kinderpatin

So hilft die CBM-Kinderpatenschaft

Als CBM-Kinderpatin tragen Sie entscheidend dazu bei, das Leben des CBM-Patenkindes und vieler anderer Kinder mit Behinderungen zu verbessern. Sie begleiten das Patenkind etwa ein Jahr lang. Dadurch können wir in unseren Projekten einen nachhaltigen Aktionsplan umsetzen, der den Kindern umfassende Hilfe bietet. 

Frau erklärt edie Klumpfuß-OP anhand eines Bildes.

Unser Aktionsplan

Wir suchen bedürftige Kinder im ganzen Land, auch in abgelegenen Dörfern, und ermöglichen ihnen, wenn nötig, eine Operation, die ihr Leben dauerhaft verändert. Außerdem erhalten die Kinder Rehabilitationsmaßnahmen und werden von den CBM-Mitarbeitenden über mehrere Monate lang begleitet. Zusätzlich versorgen wir sie mit Brillen, Rollstühlen, Prothesen und allen anderen Hilfsmitteln, die sie benötigen.

Weiterhin ermöglichen wir den Kindern den Schulbesuch, denn Bildung ist die Grundvoraussetzung für eine bessere Zukunft. Natürlich leisten wir auch Aufklärungsarbeit: Behinderte Kinder sind wertvolle Mitglieder der Gesellschaft. Das ist die Botschaft, die wir in den Gemeinden in Entwicklungsländern verbreiten. Denn gerade hier haben es Menschen mit Behinderung besonders schwer, gesellschaftliche Anerkennung zu erfahren.

Übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft und helfen Sie uns, Leben zu verändern.

Frau erklärt edie Klumpfuß-OP anhand eines Bildes.

Hier kommt Ihre Hilfe an

Uganda – Heimat von Rebecca

Eine Grafik des afrikanischen Kontinents: Uganda ist hervorgehoben.

Winston Churchill sagte über Uganda, es sei die "Perle Afrikas". Der ostafrikanische Staat hat fruchtbare Böden und ist dank vielen großen Seen wie dem Viktoriasee reich an Wasser. Trotzdem gehört Uganda zu den ärmsten Ländern der Welt.

Ein Land in Schwierigkeiten

Immer wieder litt Uganda unter Bürgerkriegen und Diktaturen. Seit 1986 herrschen recht stabile politische Verhältnisse und ein stetiges Wirtschaftswachstum. Doch noch immer leben fast 35 Prozent der Bevölkerung in extremer Armut. Obendrein hat die Krankheit Aids für viel Leid gesorgt. Weil so viele daran starben, ist fast die Hälfte der Bevölkerung heute jünger als 15 Jahre.

Armut und Behinderung

In Uganda leben 41,5 Millionen Menschen. Über zwölf Prozent der Bevölkerung haben eine Behinderung: mehr als fünf Millionen Menschen! Sie sind auch am stärksten von der hohen Armutsrate im Land betroffen. Mehr als ein Drittel aller Ugander muss mit weniger als einem Euro am Tag zurechtkommen.

Die CBM in Uganda

Seit 1971 ist die CBM in Uganda aktiv und unterstützt derzeit acht Projekte mit den Schwerpunkten Augenmedizin und Orthopädie.

Helfen Sie mit und unterstützen Sie die CBM mit einer Kinderpatenschaft!

Eine Grafik des afrikanischen Kontinents: Uganda ist hervorgehoben.

Downloads

PDF-Icon
Patenbroschüre PDF (2 MB) Download starten
PDF-Icon
Länderinfo Uganda PDF (230 KB) Download starten
PDF-Icon
CoRSU – Ort der Hoffnung PDF (250 KB) Download starten

Sie möchten mehr Informationen?

Wir helfen gerne!

Dorothea Dolle freut sich, Ihnen weiterzuhelfen.

Dorothea Dolle
Telefon: (06251) 131-456
E-Mail:
Zum Kontaktformular

Vertrauen Sie auf die CBM!

CBM-Ausgaben pro Arbeitsbereich

Siegel und Zertifikate

Die CBM wurde bereits mehrfach für ihre Transparenz und Spendensicherheit ausgezeichnet.

Bündnis Entwicklung hilft
DZI Spenden Siegel
Transparenzpreis 2015
Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V. (CBM) ist gemeinnützig anerkannt und unter der Vereinsregisternummer VR 20332 beim Amtsgericht Bensheim registriert.

Ehemaliges Patenkind Edrine

Häufig gestellte Fragen

  • Kann ich ein Patenkind aussuchen?

    Nein, Ihr CBM-Patenkind ist ein repräsentativer Botschafter für viele Jungen und Mädchen mit Behinderungen, die durch die Patenschaft gefördert werden.

  • Was erfahre ich von meinem repräsentativen CBM-Patenkind?

    Die Patenpost erzählt, wie sich das Leben Ihres CBM-Patenkinds Tag für Tag verändert: medizinische Hilfe, Rehabilitation, große und kleine Fortschritte. Jedes Jahr lernen Sie ein neues CBM- Patenkind als Botschafter kennen. So sehen Sie, wie Ihre Patenschaft hilft.

  • Wohin geht mein Beitrag?

    Ihr Patenbeitrag fließt der Fairness halber in alle CBM-Projekte der gemeindenahen Rehabilitation. Diese fördern Kinder mit Behinderungen in ihrem gewohnten Umfeld durch medizinische Hilfe, Rehabilitation und Bildung. Der Fokus liegt nicht nur auf Soforthilfe, z.B. durch eine Operation, sondern auf der gesamten Entwicklung eines Kindes und seiner Inklusion in die Dorfgemeinschaft.

  • Wie hoch ist mein Patenbeitrag?

    Mit nur 20 Euro im Monat, das sind rund 65 Cent am Tag, geben Sie Kindern mit Behinderungen eine echte Chance und verändern ihr Leben grundlegend. Es steht Ihnen selbstverständlich frei, auch einen höheren Beitrag zu wählen.

  • Wie lange dauert eine CBM-Kinderpatenschaft?

    Ihre Patenschaft besteht so lange, wie Sie es wollen. Sie schließen keinen Vertrag mit der CBM und gehen keinerlei rechtliche Verpflichtung ein. Sie können Ihre Patenschaft jederzeit beenden.

  • Wie zahle ich?

    Sie erteilen der CBM eine Einzugsermächtigung über ein SEPA-Lastschriftmandat. Danach wird Ihr Patenbeitrag im gewünschten Rhythmus von Ihrem Konto abgebucht. Das ist einfach und spart zudem Verwaltungskosten. Vor der ersten Abbuchung senden wir Ihnen eine Übersicht mit allen Bankdaten zu.

  • Kann ich eine Patenschaft verschenken?

    Selbstverständlich. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Der Beschenkte erhält eine attraktive Geschenkurkunde, ein Begrüßungspaket und regelmäßig Patenpost.

  • Was ist, wenn ich einmal nicht zahlen kann?

    Machen Sie sich keine Sorgen – reden Sie einfach mit uns. Sie können Ihre Patenschaft jederzeit ruhen lassen.

  • Wie viel von meinem Geld kommt an?

    Eine wichtige Frage! Die CBM hat vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) das Gütesiegel für ihren verantwortungsvollen Umgang mit Spenden und Fördergeldern erhalten. Das bedeutet: Unser Umgang mit Ihrem Geld wird regelmäßig überprüft. Auf unserer Homepage www.cbm.de können Sie sich unseren aktuellen Jahresbericht ansehen, in dem wir Rechenschaft über unsere gesamten Einnahmen und Ausgaben ablegen. Damit garantieren wir, dass Ihre Patenschaft für ein Kind bei der CBM seriös ist.

  • Kann ich meinen Patenbeitrag von der Steuer absetzen?

    Ja, in voller Höhe. Im Januar des Folgejahres senden wir Ihnen eine Spendenquittung zu, die Sie bei Ihrem Finanzamt einreichen können.

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.