• Afrikanisches Kind mit Augenverband © CBM/Hayduk

Gemeinsam finden wir das richtige Projekt für Ihre Großspende

Liegen Ihnen Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern besonders am Herzen? Möchten Sie die Lebensqualität für Menschen mit Behinderungen nachhaltig verbessern? Um dieses große Ziel anzugehen und die dazu notwendigen langfristigen Veränderungen zu erreichen, braucht es großen Einsatz.

Ihre Großspende bewegt

Mit Visionären, die an einen Wandel glauben und ihn mitgestalten wollen, können wir nachhaltig viel erreichen.

Ziel der Christoffel-Blindenmission (CBM) ist es, ganze Gesundheitssysteme zu verbessern. Dazu sind jedoch viele Schritte notwendig. Und große Veränderungen brauchen Zeit, Geduld und Ihre Spende, die alles erst ermöglicht.

Wenn Sie viel bewegen wollen und dazu die Mittel haben, beraten wir Sie gerne bei der Wahl eines Projekts, durch das Sie das Leben von Menschen mit Behinderungen positiv verändern können. Sie entscheiden, wo und was Sie mit Ihrer Finanzierung fördern – und wir kümmern uns um die Umsetzung vor Ort, damit Ihre Hilfe ankommt.

  • Rollstuhlnutzer

    Hilfe leisten für Menschen mit einer bestimmten Krankheit

  • Haus

    ein Bauprojekt ermöglichen, zum Beispiel eine Augenklinik

  • ein Projekt in Ihrem Lieblingsland unterstützen

  • Sieben Figuren bilden eine Gruppe

    einer besonderen Zielgruppe den Rücken stärken

Wir nehmen Ihre Visionen und Ideen auf und bieten Ihnen individuelle Fördermöglichkeiten für Ihre Großspende. Denn der Bedarf ist groß: angefangen von der Behandlung und Durchführung von Operationen über die Anschaffung kostenintensiver medizinischer Geräte, Schulungen und Weiterbildungen für Mitarbeiter bis hin zu Außeneinsätzen in ländlichen Regionen und dem Neubau von Kliniken.

Im gemeinsamen Gespräch finden wir heraus, mit welchem CBM-Projekt Sie die größte Wirkung erzielen können. Selbstverständlich erhalten Sie auch einen Ergebnis-Bericht.

Sprechen Sie uns an – wir freuen uns auf Sie!

Aktuelles CBM-Großprojekt für sehbehinderte Menschen auf den Philippinen

Eine Frau mit zwei kleinen Kindern in einer dunklen Hütte © CBM/EHFI
Mailyn braucht die Hilfe ihrer Tochter, um den Weg durch ihre Hütte zu finden. Allein verliert sie die Orientierung. Aber was, wenn sie beim nächsten Sturm allein ist?

Wie hoch steigt das Wasser? Ist mein Haus noch sicher? Jahr für Jahr werden die Menschen auf den Philippinen von schlimmen Stürmen heimgesucht. Dann ist es lebenswichtig, dass die bedrohten Bewohner diese Fragen gut einschätzen – und sich in Sicherheit bringen können. Für Menschen wie Mailyn Herra sind solche Gefahrensituationen ein Albtraum. Die 31-Jährige ist fast blind.

Das Problem: Schlechte Versorgung armer Augenpatienten

Wenn der Sturm kommt, bricht jedes Mal die Hölle los – und blinde Menschen sind ihr schutzlos ausgeliefert. Ohne Chance, den Weg zu einem sicheren Ort zu finden und den herumwirbelnden Ästen auszuweichen. 150.000 Bewohner der Inselgruppe "Eastern Visayas" im Osten der Philippinen sind blind oder sehbehindert. 63.500 Menschen haben Grauen Star. Eine Operation könnte ihnen das Augenlicht schenken. Aber es gibt in weiten Teilen der Region keine Augenärzte. Und arme Familien mit einem blinden Angehörigen haben nur 30 Cent pro Person und Tag zum Leben.

Die Lösung: Die CBM kommt zu den Menschen

Kein Mensch auf den Philippinen soll unnötig erblinden. Dafür haben wir einen Fünfjahresplan bis Ende 2023 entwickelt – mit einer Besonderheit: Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe!

  • 41.750 Graue-Star-OPs retten in den nächsten fünf Jahren Augenlicht.
  • 13.600 Brillen schenken sehbehinderten Schülerinnen und Schülern den Durchblick.
  • 40 Außeneinsätze führen unsere Teams auf die entlegensten Inseln. Dort finden sie sehbehinderte Menschen, die keine Chance haben, einen Arzt aufzusuchen.
  • 12 Kliniken erhalten von uns Instrumente und medizinsches Verbrauchsmaterial für ihre Augenabteilung.
  • 150 Augenfachkräfte wie Ärztinnen und Ärzte, Pflegepersonal
    und Optikspezialisten werden von unseren lokalen Partnern geschult. CBM-Arzt Dr. Manfred Mörchen unterstützt
    sie dabei.

Für dieses besondere Projekt brauchen wir dringend Ihre Hilfe! Die Kosten: rund eine Million Euro.

Blinde Menschen auf den Philippinen brauchen Ihre Hilfe!

Auf den "Eastern Visayas" sind 150.000 blinde Menschen in Gefahr. Helfen Sie uns dabei, sie zu retten: Damit Menschen wie Mailyn sich beim nächsten Sturm in Sicherheit bringen können!