Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Initiative VISION 2020

Ziel: vermeidbare Blindheit um 25 Prozent reduzieren

Logo VISION 2020

Die Initiative VISION 2020 wurde von der CBM mitgegründet und steht unter der Federführung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die sie 1999 startete. Vermeidbare Blindheit bis 2020 zu überwinden, ist das Ziel von VISION 2020.

Der weltweite Aktionsplan der WHO vom Mai 2013 zur Überwindung vermeidbarer Blindheit und Sehbehinderung definiert das Ziel für 2014 bis 2019: Vermeidbare Sehbehinderungen sollen bis zum Jahr 2019 um 25 Prozent reduziert werden.

Die Strategie

Wie kann das erreicht werden? Zur Strategie gehören die Bekämpfung von Augenkrankheiten, Personalentwicklung und der Ausbau von Infrastrukturen. Wichtig bei ihrer Umsetzung sind nationale Blindheitsverhütungspläne. Darin werden die Maßnahmen zur Verhütung von Blindheit für ein Land festgelegt. Sie werden unter Beteiligung aller relevanten Gruppen erstellt, die sich mit den Themen "Sehen" und "Blindheit" im jeweiligen Land befassen. Zu ihnen gehören z.B. Blindenverbände, lokale und internationale Nichtregierungsorganisationen und Berufsverbände. In den meisten Fällen ist das jeweilige Gesundheitsministerium federführend.

Versorgung auch der ärmsten Menschen

Frau hält lachendes Kleinkind mit Brille hoch
Shabana (4) hatte von Geburt an Grauen Star. Sie war fast blind. Eine Graue-Star-Operation machte ihr Leben bunt! Jetzt kann sie sehen ...

Ziel der Blindheitsverhütungspläne ist eine effiziente, gute und kostengünstige augenmedizinische Vorsorung aller Bevölkerungsteile, auch der ärmsten Menschen. Maßnahmen können z.B. sein: die Aus- und Fortbildung von Fachpersonal, Aufklärungskampagnen, die Mobilisierung zusätzlicher Ressourcen oder die Bekämpfung der wichtigsten Augenkrankheiten.

Beispiel Äthiopien

Im Plan kann beispielsweise festgelegt werden, an welchen Standorten Augenkliniken sinnvoll sind oder wie entlegene Gebiete erreicht werden können. So wurde der Standort für die CBM-geförderten Augenkliniken in den äthiopischen Städten Chiro und Debre Markos nach den Empfehlungen des äthiopischen Blindheitsverhütungsplan ausgewählt. Er führt auf, wo augenmedizinische Hilfe am dringendsten benötigt wird, wo die meisten Menschen erreicht werden und in welchen Regionen eine Klinik am sinnvollsten ist.

Vermeidbare Blindheit soll es nicht mehr geben

Das Ziel von VISION 2020 ist es, dass vermeidbare Blindheit nicht mehr vorkommt. Weltweit sind 253 Millionen Menschen sehbehindert, unter ihnen sind 36 Millionen Menschen blind. Die meisten leben in Entwicklungsländern. Die Initiative will auf lange Sicht die Voraussetzungen schaffen, dass alle Menschen das bestmögliche Sehvermögen haben – und damit ihre Lebensqualität verbessern. Dieses Ziel wird durch nachhaltige, umfassende Augengesundheitssysteme als wesentlicher Bestandteil eines jeden nationalen Gesundheitssystems erreicht.

Zurück zu www.cbm.de/augenlichtretter

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.