Lächelndes Mädchen © CBM

Helfen Sie Kindern langfristig und fördern Sie ihre Entwicklung und Zukunft!

Die fünfjährige Rebecca aus Uganda hat Klumpfüße. Die Kinder aus ihrem Dorf ignorieren sie und spielen nicht mit ihr. Auch zur Schule kann sie nicht gehen, da ihre Füße zu sehr schmerzen. Keine Freunde, kein Schulbesuch. Rebeccas Zukunft steht unter keinem guten Stern. Doch die Kinderpaten der Christoffel-Blindenmission (CBM) ermöglichen Kindern wie Rebecca eine hoffnungsvolle Zukunft.

Kindern eine Zukunft schenken

Weltweit leben 150 Millionen Kinder mit Behinderungen – viele davon in Entwicklungsländern. Vor allem Kinder aus armen Familien haben meist keinen oder nur einen unzureichenden Zugang zu medizinischer Versorgung. Dabei könnte eine Vielzahl von ihnen durch einfache und schnelle Behandlungen geheilt werden. Die CBM-Kinderpatenschaft trägt entscheidend dazu bei, dass sich das Leben vieler behinderter Mädchen und Jungen verbessert. Bereits mit 20 Euro im Monat geben Sie als CBM-Kinderpatin oder -Kinderpate behinderten Kindern in den ärmsten Ländern der Welt eine echte Chance.

Unser Aktionsplan für behinderte Kinder

Unser nachhaltiger Aktionsplan bietet Kindern mit Behinderungen umfassende Hilfe und schafft faire Voraussetzungen für eine bessere Zukunft.

  • Grafik eines Kreuzes

    Wir ermöglichen Kindern eine lebensverändernde Operation in CBM-Partnerprojekten mit anschließender Rehabilitation über mehrere Monate.

  • Wir geben Kindern dringend benötigte Hilfsmittel wie Brillen, Rollstühle, Prothesen etc.

  • Grafik einer erwachsenen Hand und der eines Kindes

    CBM-Gemeindehelfer klären Dörfer und Gemeinden darüber auf, dass auch behinderte Kinder wertvoll sind.

  • Wir ermöglichen Schulbesuche, da Bildung die Voraussetzung für eine bessere Zukunft ist.

Ein Leben ohne Schmerzen – dank CBM-Kinderpaten

Ich möchte laufen können!

Rebecca (5)

Wenn jeder Schritt eine Qual ist

Für die fünfjährige Rebecca aus Uganda ist jeder Schritt mühsam und mit Schmerzen verbunden. Rebecca leidet an Klumpfüßen. Mit sehnsüchtigem Blick schaut sie anderen Kindern beim Toben zu. Mit ihr möchte niemand spielen, da sie nicht richtig laufen kann und ihre Füße stark verdreht sind. Auch die Schule ist unerreichbar für sie. Der Weg dorthin ist zu weit. Die Schmerzen sind zu stark. Rebecca schafft nur wenige Schritte am Stück, dann sinkt sie zu Boden.

Ihre Mutter Hamida würde ihrer Tochter so gern helfen und sie von den Schmerzen befreien. Aber sie weiß nicht wie, denn ihr fehlt das nötige Geld, um die Kosten für die Operation zu bezahlen. Sie lebt mit ihrer Tochter in bitterer Armut. Als Bäuerin verdient sie so wenig, dass es nur für eine Mahlzeit am Tag reicht. Längst haben die beiden jede Hoffnung auf Hilfe verloren. Dass Rebeccas Füße weiter nach innen wachsen, scheint unabwendbar.

Rebecca wird während eines Außeneinsatzes von einem CBM-Ärzteteam entdeckt und erhält endlich die Behandlung, die ihr ein schmerzfreies Leben ermöglicht.

Frau hält ein Mädchen an den Händen, beim Versuch zu laufen © CBM

Eine Patenschaft verändert viele Leben

Durch die CBM-Kinderpatenschaft kann Rebecca bald schmerzfrei laufen. Als CBM-Kinderpate und -Kinderpatin begleiten Sie Rebecca circa ein Jahr. Sie erhalten etwa alle zwei Monate Patenpost mit Bildern und Informationen über die Operation sowie weitere Fortschritte des Patenkindes. Die Patenpost gibt Ihnen Einblicke in die Lebenssituation, die täglichen Herausforderungen und die Kultur des Heimatlandes. Ihre Patenschaft hilft dabei nicht nur dem Patenkind selbst, sondern vielen Kindern, die durch Ihre Spenden unterstützt werden. Bereits mit 20 Euro monatlich ebnen Sie den Weg vieler Kinder mit Behinderungen in ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben.