VENRO: Michael Herbst in Vorstand gewählt

CBM-Teamleiter für Politische Arbeit und Beratung will Dachverband unterstützen

Porträtphoto eines Mannes © CBM
Michael Herbst, Teamleiter für Politische Arbeit und Beratung der CBM, wurde in den Vorstand des Verbands für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) gewählt.

Bensheim/Berlin, 11. Dezember 2019. Seit Dienstag ist Michael Herbst im Vorstand des Verbands für Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) in Deutschland. Herbst arbeitet als Teamleiter für Politische Arbeit und Beratung bei der Christoffel-Blindenmission (CBM). Er wurde turnusgemäß für eine Amtszeit von zwei Jahren in das insgesamt zehnköpfige VENRO-Gremium gewählt.

Damit verschafft der 53-Jährige dem Anliegen der CBM mehr Gewicht, Menschen mit Behinderungen in der internationalen Zusammenarbeit stärker zu berücksichtigen: „Ich freue mich auf die Arbeit im Vorstand von VENRO. Gemeinsam können wir auf eine gerechte und inklusive deutsche Entwicklungspolitik hinarbeiten.“

Herbst verantwortet seit fünf Jahren die Politische Arbeit bei der CBM. Zuvor war er zehn Jahre Geschäftsführer beim Deutschen Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf in Marburg. Schon allein durch seinen beruflichen Hintergrund ist es ihm wichtig, dass Entwicklungszusammenarbeit auf den geltenden Menschenrechten basiert. „Der CBM und mir ist das ein Anliegen. Außerdem wollen wir benachteiligte Gruppen, vor allem die Schwächsten der Schwachen in den Vordergrund rücken.“ Dieses Ziel verfolgt er bereits seit 2016 als Sprecher der Arbeitsgruppe Behinderung und Entwicklung bei VENRO.

Gemeinsam für eine bessere Welt

VENRO wurde 1995 gegründet. Dem Dachverband gehören rund 140 deutsche Nichtregierungsorganisationen an. Sie arbeiten in der privaten oder kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit, der Humanitären Hilfe sowie der entwicklungspolitischen Bildungs-, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit. VENRO verfolgt das Ziel, die Globalisierung gerecht zu gestalten, die weltweite Armut zu überwinden und Menschenrechte zu verwirklichen. Mehr Infos unter www.venro.org.

Mehr als 110 Jahre Entwicklungshilfe

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den größten und ältesten Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit in Deutschland. Sie fördert seit mehr als 110 Jahren Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern. Die Aufgabe der CBM ist es, das Leben von Menschen mit Behinderungen zu verbessern, Behinderungen zu vermeiden und gesellschaftliche Barrieren abzubauen. Die CBM unterstützt zurzeit 525 Projekte in 55 Ländern.