Afrikanische Klänge und Bilder aus Tansania

Mitarbeiter der Christoffel-Blindenmission berichtet – Chor „Chorale Africaine“ singt

© CBM/Hayduk
Nach ihrer Operation am Grauen Star kann die 11-jährige Asia wieder sehen. Das Mädchen strahlt, als Dr. Philippin ihr den Verband abnimmt.

Offenburg, 30. August 2021. Afrikanische Musik und Impressionen, das können die Gäste aus Offenburg und Umgebung am Sonntag, den 19. September erleben. Ab 17 Uhr berichtet Augenarzt Dr. Heiko Philippin in der Schwarzwaldhalle in Appenweier von der täglichen Arbeit der internationalen Entwicklungshilfeorganisation Christoffel-Blindenmission (CBM) in Tansania. Begleitet wird er von den Sängerinnen und Sängern des "Chorale Africaine", die mit schwungvollen Rhythmen und afrikanischer Lebensfreude das Publikum mitreißen. Der Eintritt ist frei. Durch die Pandemie-Bestimmungen ist eine Vorabanmeldung bis Donnerstag, 15. September erforderlich. Einlass wird nur mit Anmeldebestätigung gewährt. E-Mail: veranstaltungen@cbm.de oder Telefon: (0 62 51) 1 31-1 31.

Als Arzt in Afrika: Lebensfreude schenken

Dr. Heiko Philippin arbeitete insgesamt zwölf Jahre für die CBM in Afrika – zunächst in Kenia und dann später in Tansania. Jetzt ist der Augenarzt nach Deutschland zurückgekehrt. Mit vielen Bildern erzählt er an dem Abend von den Menschen, denen er mit seiner Arbeit geholfen hat: Zum Beispiel von der elfjährigen Asia aus Tansania, die durch Grauen Star auf dem rechten Auge fast blind war. Dem Unterricht konnte das Mädchen kaum mehr folgen, da es die Buchstaben an der Tafel nicht mehr erkannte. Bei einer Schuluntersuchung schließlich wurde Asias Krankheit festgestellt. Das Mädchen wurde in das von der CBM geförderte Kilimanjaro Christian Medical Centre (KCMC) in Moshi überwiesen, wo Dr. Philippin es operierte. Ein winziger chirurgischer Eingriff, bei dem die getrübte Linse durch eine künstliche ersetzt wird – und der Asia das Augenlicht zurückschenkt. Als der Arzt ihr am Tag nach der Operation den Verband abnimmt, strahlt das Mädchen: denn die grauen Nebelschleier vor Asias Augen sind verschwunden. Sie kann weiter zur Schule gehen und wird später einmal ein selbstbestimmtes Leben führen können.

Ob mit einer Operation, einem Hilfsmittel oder mit Impulsen für eine inklusive Gesellschaft – der weltweite Einsatz der CBM für Menschen mit Behinderungen ist vielfältig.

Veranstaltungsort: Schwarzwaldhalle, Oberkircherstraße 26, 77767 Appenweier

Über die CBM

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) zählt zu den international führenden Organisationen für inklusive Entwicklungszusammenarbeit. Sie unterstützt Menschen mit Behinderungen in den ärmsten Ländern der Welt – und das seit mehr als 110 Jahren. Gemeinsam mit ihren lokalen Partnern sorgt sie dafür, dass sich das Leben von Menschen mit Behinderungen grundlegend und dauerhaft verbessert. Sie leistet medizinische Hilfe und setzt sich für gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe ein. Ziel ist eine inklusive Welt, in der Menschen mit und ohne Behinderungen ihre Fähigkeiten einbringen können und niemand zurückgelassen wird. Im vergangenen Jahr förderte die CBM 460 Projekte in 48 Ländern.


Weitere Termine:

Montag, 20. September in Villingen-Schweinningen, Beginn 18 Uhr
Neue Tonhalle, Bertholdstraße 7

Dienstag, 21. September in Neu-Ulm, Beginn 18 Uhr
ratioparm arena, Europastraße 25

Mittwoch, 22. September in Sindelfingen, Beginn 18 Uhr
Stadthalle Sindelfingen, Schillerstraße 23

Donnerstag, 23. September in Kaiserslautern, Beginn 18 Uhr
Fruchthalle, Fruchthallstraße 10