Die Geschäfte der Christoffel- Blindenmission Deutschland e.V. (CBM Deutschland) führen gleichberechtigt zwei Vorstände gemäß §26 BGB. Den beiden Ressorts sind seit Oktober 2018 insgesamt sechs Geschäftsbereiche organisatorisch zugeordnet, diesen wiederum sind fünf Bereiche und 21 Teams angegliedert. 175 Angestellte waren zum 31. Dezember 2018 dort beschäftigt. Die Schwerbehindertenquote lag bei 8,37 Prozent. (Stand: 31. Dezember 2019)

© CBM

Kontrollorgane

Das oberste Organ ist die Mitgliederversammlung (Ende 2019:  68 Ehrenamtliche). Sie entscheidet über Grundsatzfragen, nimmt den Jahresabschluss entgegen, beschließt Satzungsänderungen, wählt und entlässt auch den  Aufsichtsrat. Dieser kontrolliert und unterstützt den Vorstand. Er bestimmt die Richtlinien der CBM-Arbeit und entscheidet über die Berufung und Abberufung der Vorstände.   

Logo CBM-Stiftung mit Braille-Punkten in Schwarz auf gelbm Grund © CBM
Das Logo der neuen CBM Stiftung

Gründung der CBM Stiftung

Im Oktober 2019 wurde auf Beschluss der Mitgliederversammlung die CBM Stiftung gegründet. Dr. Peter Schießl und Dr. Rainer Brockhaus bilden den Aufsichtsrat. Die selbständige Stiftung hat gleich lautende Satzungsziele wie die CBM Deutschland. Dafür frei werdende Mittel der Stiftung verwendet die CBM Deutschland.

Nahestehende Organisationen

Die CBM Deutschland war bis Ende 2019 gemeinsam mit neun anderen nationalen CBM-Organisationen Mitglied der CBM Christoffel-Blindenmission Christian Blind Mission e.V. (CBM International), die für ihre Mitglieder das Management der weltweiten  Programm- und Projektarbeit übernahm. Die großen Mitgliedsvereine entsandten jeweils einen Vertreter in den Vorstand von  CBM International.  
 
Im Lauf des Jahres 2019 einigte sich die CBM Deutschland mit den anderen Mitgliedsorganisationen auf eine Neustrukturierung der  internationalen Programmarbeit. Die im Folgenden beschriebenen Maßnahmen ermöglichen es der CBM, die Wirksamkeit und Effizienz ihrer Programmarbeit zu stärken und eigenständig inhaltliche Schwerpunkte zu setzen.  

Verschmelzung von CBM Deutschland und CBM International

Die Mitgliederversammlungen von CBM Deutschland und CBM International genehmigten die Verschmelzung beider Organisationen. Zum 31. Dezember 2019 schieden alle Mitgliedsorganisationen einschließlich der CBM Deutschland aus CBM International aus und die Mitglieder des Aufsichtsrats der CBM Deutschland traten der CBM International als persönliche Mitglieder bei. Mit Wirkung zum 1. Januar 2020 wurden Dr. Rainer Brockhaus und Dr. Peter Schießl Vorstände von CBM International.  
 
Dies stellt bis zur Verschmelzung durch Eintrag im Vereinsregister – voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020 – die einheitliche Leitung von CBM Deutschland und CBM International sicher. Die aus CBM International ausgetretenen Mitgliedsorganisationen führen ihre Programmarbeit in den Ländern des Südens auf der Grundlage vertraglicher Vereinbarungen zunächst weiter über CBM International durch.