Corona kennt keine Grenzen – weder zu Land noch zu Wasser

Und auch vor den Inseln des Victoriasees in Uganda macht das Virus nicht Halt. Das Leben der Menschen hier ist ohne Corona bereits hart genug. Denn es gibt kaum medizinische Versorgung, die Anbindung zum Festland ist schlecht. Und als Lebensgrundlage dient der See schon lange nicht mehr, dafür haben Umweltverschmutzung und Überfischung gesorgt. Für Menschen mit Behinderungen wird die Situation nun umso dramatischer. Doch zum Glück gibt es Menschen, denen kein Weg zu weit ist, um zu helfen. Sehen Sie selbst:

Link zum Youtube-Video "Corona kennt keine Grenzen"

Corona: Verhindern Sie das Schlimmste – bitte helfen Sie jetzt!

In der Corona-Krise brauchen Menschen mit Behinderungen in Entwicklungsländern besonders unsere Hilfe. Denn gerade sie können häufig aus eigener Kraft keine Vorräte anlegen oder Gesundheitsstationen erreichen. Bitte helfen Sie mit, das Überleben betroffener Menschen zu sichern. Wir haben zwei Möglichkeiten für Sie eingerichtet, wie Sie für Menschen mit Behinderungen jetzt spenden können: