Startseite Hauptnavigation Inhalt Footer und Kontaktmöglichkeiten Suche Spenden
CBM (Christoffel-Blindenmission)

Gedanken zum Monatsspruch Juni 2018

Wer war ein Engel für mich? – von Gisela Matthes

Porträt einer Frau
Gisela Matthes

Gisela Matthes ist seit 2011 Mitarbeiterin des Kirchenteams der Christoffel-Blindenmission (CBM). In den Arbeitsmaterialien, die sie für Kirchen und Gemeinden entwickelt, geht es um Menschen mit und ohne Behinderungen und Inklusion – in Deutschland wie in Entwicklungsländern. "Es ist schön, dadurch Menschen die Arbeit der CBM nahezubringen. Ich freue mich über das Interesse an der CBM und das große Engagement für Menschen mit Behinderungen in den Kirchengemeinden", sagt Gisela Matthes.

Monatsspruch Juni 2018

Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt.

Hebräer 13,2 (Die Bibel, Neues Testament, Der Brief an die Hebräer, Kapitel 13, Vers 2)

"Du bist ein Engel!" sagt man zu einem Menschen, der einem eine gute Nachricht überbringt, der einem in einer schwierigen Situation hilft oder einem liebevoll zur Seite steht. In der Bibel sind Engel Boten Gottes, sie überbringen Menschen in wichtigen Situationen eine Nachricht von Gott. Meist handelt es sich dabei um einen Zuspruch und oft gibt das den Menschen Kraft für ihr Leben. Gott wirkt oft auf geheimnisvolle Art und Weise und nicht selten sind es Menschen, die Gottes Liebe weitertragen. Es ist auch unser Auftrag als Christinnen und Christen Engel für andere Menschen zu sein. So wächst das Reich Gottes unter uns immer weiter.

Die Gäste sind Engel!

Der Vers aus dem Hebräerbrief reiht sich ein in Tipps und Empfehlungen für ein christliches Leben. Er spielt an die alte Geschichte von Abraham an. Drei Männer kommen zu Besuch und werden dem Brauch entsprechend aufgenommen und festlich bewirtet. Einer der Männer prophezeit dem älteren kinderlosen Paar Abraham und Sara einen Sohn. Eine vollkommen unwahrscheinliche Aussicht, Sara lacht darüber. Doch tatsächlich kommt ein Jahr später ein Sohn zur Welt. Erst im Nachhinein wird für die nicht mehr jungen Eltern die Geschichte verständlich. Das waren nicht einfach drei Männer. Sie waren wie Engel. Durch sie ist eine bereits begrabene Sehnsucht im wahrsten Sinne des Wortes lebendig geworden.

Gastfreundschaft üben, Engel beherbergen

Wie Abraham für wildfremde Leute ein Kalb zu schlachten und ein Festmahl zu bereiten, ist bei uns unüblich. Wer aber offen ist für die Begegnung mit ganz verschiedenen Menschen, der wird erleben, wie bereichernd das sein kann. So manchem würde es gut tun, sich wie Abraham gastfreundlich auf andere Menschen einzulassen. Irgendwann ist ganz sicher auch ein Engel dabei.

Gott gebraucht seine Menschen als Engel

"Du bist ein Engel!" können auch viele Menschen in Projekten der CBM zu jenen sagen, die ihnen die Nachricht bringen: "Du wirst wieder sehen können." oder "Du wirst zur Schule gehen können." oder "Du gehörst dazu." Mit so einer Botschaft beginnt oft die Hoffnung von Menschen, die dann zu einem neuen Leben führt.

Schon mal einem Engel begegnet?

Ich möchte Sie, liebe Leserin und lieber Leser, einladen darüber nachzudenken, wer für Sie schon ein Engel gewesen ist, ob Sie schon einmal einen Engel beherbergt haben. Jeder Mensch kann ein Engel sein und uns auf Gott hinweisen. Auf dem Hintergrund können wir Menschen noch einmal ganz anders begegnen. Und für wen können Sie ein Engel sein?

×

Mit Abonnieren des Newsletters
stimmen Sie der Nutzung Ihrer Daten gemäß der zu.